WLAN Zugang zum Netz der Hochschule für Windows XP / Vista / 7 / 8

Überblick

Das Programm WLANConfig erstellt Profile für die campusweit verfügaren Funknetzwerke secure.hs-regensburg.de und secure.uni-regensburg.de der Hochschule und der Universität Regensburg.

Unterstützte Windows-Versionen:

  • Windows XP Servicepack 2 und höher (alle Editionen, Servicepack 3 empfohlen). Der Betrieb von Windows XP ohne Servicepack 2 oder Servicepack 3 ist in unserem Datennetz aus Sicherheitsgründen nicht zulässig!
  • Windows Vista (alle Editionen, Servicepack 2 empfohlen)
  • Windows 7 (alle Editionen)
  • Windows 8 (alle Editionen)

WlanConfig erfordert administrative Rechte und fordert diese unter Windows Vista und Windows 7 über die Benutzerkontensteuerung an. Wichtig: Die WLAN-Profile können nur für aktive, d.h. vorhandene und auch eingeschaltete WLAN-Adapter erstellt werden. Alle Statusmeldungen und Informationenwerden in einem Programmfenster ausgegeben.

Einmalig erforderliche Schritte...

  1. Stellen sie bitte - insbesondere unter Windows XP - sicher, dass Windows zum Konfigurieren der Funknetzwerke verwendet wird und kein herstellerspezifisches Zusatztool wie Intel ProSet , Dell Wireless Utility etc. für die WLAN-Konfiguration aktiviert ist.
  2. Stellen Sie zunächst je nach Standort eine Verbindung mit dem Funknetz „Start“ (Standort HS) bzw. „basic.uni-regensburg.de“ (Standort Uni) her. Wenn der Rechner auf dem das WLAN konfiguriert werden soll aktuell bereits über eine aktive Internetverbindung verfügt (z.B. per Netzwerkkabel), so können sie diesen Schritt überspringen und mit Punkt 3 fortfahren!
  3. Laden sie sich bitte das Konfigurationsskript für Windows WLANConfig herunter. Im Internet Explorer können Sie das Programm auch direkt ausführen. Beachten sie bitte die angezeigten Statusmeldungen und schließen sie das Programm durch Klick auf die Schaltfläche „OK“. In Fehlerfällen kann zur (automatischen) Korrektur ein Neustart erforderlich sein.

Nutzung der Funknetze

Stellen sie je nach Standort eine Verbindung mit dem Funknetz secure.uni-regensburg.de bzw. secure.hs-regensburg.de her.

Nachfolgend wird der erstmalige Verbindungsaufbau am Beispiel von Windows 7 dargestellt. Unter XP funktioniert der Verbindungsaufbau analog zu dieser Anleitung nur mit dem Unterschied, dass die Symbole von den dargestellten abweichen.

Schritt 1. Klicken sie mit der linken Maustaste auf das dargestellte Symbol (Das Symbol finden sie rechts unten bei der Uhrzeit!)

Schritt 2. Wählen sie das WLAN „secure.hs-regensburg.de aus und klicken sie anschließend auf „Verbinden“

Schritt 3. Nach der Aufforderung zur Eingabe von Benutzername und Kennwort geben sie bitte ihren RZ-Account (Kurzname und Passwort) ein. Das unter Windows XP angezeigte Feld „Domain“ bleibt leer.

Bei der erstmaligen Verbindung erhalten sie unter Windows Vista und Windows 7 eine Anfrage über den Netzwerkstandort: Geben sie hier bitte „Öffentlicher Ort“ bzw. „Öffentliches Netzwerk“ ein.

Die oben dargestellten Schritte müssen sie nur beim ersten mal durchlaufen. Wenn sie z.B. ihren Rechner neu starten wird ihnen automatisch eine Sprechblase angezeigt (gilt auch für Windows XP !) . Klicken sie diese Sprechblase mit der linken Maustaste an! Anschließend werden sie erneut aufgefordert ihren Benutzernamen und Passwort einzugeben. (vgl. nachfolgende Abbildung!)

Technische Daten zu den Profilen

Die beiden Funknetzwerke secure.hs-regensburg.de und secure.uni-regensburg.de werden mit den folgenden gleichen Kenndaten konfiguriert:

  • ListenpunktAutomatische Verbindung: Nein (1)
  • Sicherheitstyp: WPA2-Enterprise. Fallback auf WPA-Enterprise, wenn WPA2 vom Adapter oder Windows nicht unterstützt wird.
  • Verschlüsselungstyp: AES. Fallback auf TKIP, wenn AES vom Adapter nicht unterstützt wird.
  • Netzwerkauthentifizierung: Microsoft PEAP
    • Serverzertifikat überprüfen: Ja
    • Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstelle: Deutsche Telekom Root CA2
    • Authentifizierungsmethode: EAP-MSCHAP v2, keine Windows-Anmeldeinformationen verwenden.
    • Schnelle Wiederherstellung der Verbindung: Ja
    • 802.1X Authentifizierungsmodus: Benutzerauthentifizierung
    • Anmeldeinformationen speichern: Nein (nur Windows Vista / Windows 7)

 


 

(1) Unter Windows XP Sp2 ohne WLANAPI (Update KB918997) ist die automatische Verbindung technisch bedingt aktiviert.

Unter Windows XP werden die MSCHAP v2 Anmeldeinformationen (Name und Passwort) - da die Speicherung hier nicht unterbunden werden kann - über ein Logoff-Skript beim Abmelden von Windows bzw. beim nächsten Start von Windows (bei XP Home) gelöscht.

Das zur Serverauthentifizierung erforderliche Root Zertifikat der Deutschen Telekom wird - falls nicht vorhanden - in den Computer-Zertifikatsspeicher „vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen“ installiert.

Drucken/exportieren
In anderen Sprachen
Übersetzungen dieser Seite: