Labor Laser-Materialbearbeitung

2011 wurde an der Fakultät Maschinenbau das Labor für Laser-Materialbearbeitung neu eingerichtet. Die Anschubfinanzierung aus Studienbeiträgen und eine Leihgabe der Firma Arges ermöglichten die Realisierung einer Laser-Versuchsanlage, die im Rahmen von studentischen Projekten entwickelt und aufgebaut wurde.

Im Labor sind mehrere wissenschaftliche Mitarbeiter mit der Bearbeitung öffentlich und durch Industriekooperationen geförderter F&E-Projekte beschäftigt. Außerdem wird der Betrieb und der weitere Aufbau des Labors durch einen Laboringenieur unterstützt.

Neben der Bearbeitung von F&E-Projekten dient das Laser-Labor insbesondere zur Ausbildung der Studierenden im Rahmen von Abschluss- und Projektarbeiten. Zudem werden praktische Vorführungen im Rahmen der Vertiefungsvorlesung „Laser-Materialbearbeitung“ gezeigt.

 

Versuchsanlage für das Laser-Kunststoffschweißen und Gravieren

Versuchsanlage
Versuchsanlage
300 W Ytterbium-Faserlaser
300 W Ytterbium-Faserlaser
  • 300 W Ytterbium-Faserlaser, qcw, SPP: 0.37 mm x mrad, luftgekühlt
  • 3D-Scanner, Bearbeitungsraum: 500 mm x 500 mm x 300 mm
  • Spannvorrichtung mit hydraulischem Spannaktor, Spannkraft bis 4,5 kN
  • Fügewegüberwachung, Pyrometrie, Thermographie

Video der Versuchsanlage (Prozess).

Laboreinrichtung

Charakterisierung der Versuchsproben
Charakterisierung der Versuchsproben
Laserleistungsmessung
Laserleistungsmessung
  • Laserleistungsmessung
  • Charakterisierung der Versuchsproben durch Mikroskopie, Zugprüfung oder Berstdruckprüfung
  • Zugriff auf Materialographie

 

F&E-Projekte

Entwicklung einer Systemtechnik für das scanner-basierte Laser-Durchstrahl­schweißen von 3D-Kunststoffbauteilen mit Temperaturregelung und Spanndrucksteuerung

  • Projektlaufzeit: 1.5.2012 – 1.5.2015
  • Projektträger: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
  • Fördersumme: 260.000 €
  • Bearbeitung durch Doktorand und Masterstudenten in Teilzeit

Entwicklung einer Spanntechnik für das Laser-Durchstrahlschweißen von Kunststoffbauteilen mit dreidimensionalen Schweißkonturen

  • Projektlaufzeit: 1.5.2012 – 30.9.2013
  • finanziert durch Industriepartner
  • Bearbeitung durch Masterstudent in Teilzeit

Projekt- und Abschlussarbeiten zu diversen Themen des Laser-Kunststoffschweißens

  • Projektlaufzeit: 3 bis 5 Monate
  • Bearbeitung durch Studierende aus dem Bachelor- oder Masterstudium

 

Kooperationsmöglichkeiten für die Industrie

Auf dem Gebiet der Laser-Materialbearbeitung sowie speziell beim Laser-Durchstrahlschweißen ergeben sich im Forschungsverbund Unternehmen und Forschungseinrichtung folgende Kooperationsmöglichkeiten:

Projektarbeiten (während des Semesters)

  • 15 – 30 Studenten, ggf. in 2er oder 3er Teams
  • Aufgabenstellung aus der Industrie
  • Bearbeitung z.B. als Konzeptwettbewerb

Abschlussarbeiten

  • Bachelorarbeiten: 3 – 5 Monate, 12 Credits (1 Credit = 25-30 h)
  • Masterarbeiten: 6 Monate, 25 Credits ? 750 h
  • Arbeitsplatz an der Hochschule oder im Unternehmen

Bearbeitung von F&E-Projekten durch Teilzeit-Master-Studenten

Ein Student bearbeitet ein Thema über einen Zeitraum von 1 - 3 Semester

Bearbeitung von F&E-Projekten durch Doktorand

(kooperative Promotion)

 

Abschlussarbeiten

Aktuelle Bachelor- und Masterarbeiten finden Sie unter http://www.fkm-r.de/abschlussarbeiten